ausgedacht... und doch wahr
 



ausgedacht... und doch wahrDer Mensch gibt ebenso schwer eine Furcht auf als eine Hoffnung.
Otto Ludwig
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Das Problem der Liebe gehört zu den großen Leiden der Menschheit, und niemand sollte sich der Tatsache schämen, dass er seinen Tribut daran zu zahlen hat.
C.G. Jung

http://myblog.de/ausgedacht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Auf die lange Bank

...schiebe ich seit einigen Tagen ein wichtiges Gespr?ch, das gef?hrt werden muss.

Mich zu entschuldigen, sogar f?r Gegebenheiten, f?r die eindeutig andere verantwortlich sind, habe ich gelernt. Aber in diesem Fall habe ich Angst davor, obgleich ich genau wei?, dass eine Entschuldigung nur f?r mich n?tig ist.

Bitte, hilf mir dabei.

[EDIT]
Und dabei wurde es so einfach.
17.8.05 13:25


Vergeben

...fiel mir nie schwer. Da ich mir meiner eigenen Unzul?nglichkeit bewusst und auch abh?ngig vom Wohlwollen anderer bin, vergebe ich recht schnell.

[...] Hass an mir zu erleben, ist eine interessante Erfahrung. Vor einem Jahr konnte ich das noch nicht.

[...] [Dann] will ich ihr vergeben, will vergessen [...]. Ich will verzeihen [...].

Wenn ich nicht verzeihe, lasse ich weiterhin zu, dass sie mich vergiftet mit ihrer Form der Liebe.
17.8.05 13:34


Heute abend

...werde ich mich bem?hen, mich weniger redselig zu geben. Ich habe gesagt, was ich zu sagen habe. Nun bin ich gespant, was man mir zu sagen hat.
Da ich inzwischen sogar bei anderen Menschen Unaufrichtigkeit, Unberechenbarkeit und Undurchschaubarkeit als denkbar voraussetze, rechne ich prophylaktisch mit einem GAU. So sch?tze ich mich vor folgenschwerer Frustration.

Ich werde fr?h aufstehen, da vorher noch viel Arbeit auf mich wartet.
Trotz des hohen Zeitaufwandes empfinde ich es als erstrebenswert. Wenn ich weiter so flei?g bin, werde ich in etwa einem halben Jahr nur noch davon und erschreckenderweise wohl daf?r leben.

Ich werde wohlhabender und doch noch allein sein... hoffentlich nur dieses eine Jahr noch. Dann m?chte ich teils wieder alles teilen, diese Tr?ume wieder tr?umen, morgens aufwachen und wissen, dass es gut ist so.
19.8.05 01:16


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung